Biographische Datenbanken

Simon, Hans-Heinrich

* 27.3.1931, † 6.2.2010
NDPD-Funktionär, Mitglied des Staatsrats

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Quedlinburg; Vater Handwerker; OS; 1945 – 48 Ausbildung zum Tischler; 1948 – 58 im Beruf tätig; 1949 FDGB; 1951/52 Besuch der FS für angewandte Kunst u. der Mstr.-Schule Magdeburg, Werkmstr.; 1955 – 59 Fernstudium an der Ing.-Schule für Bauwesen Magdeburg, Bauing.; 1958 – 63 Abt.-Ltr., techn. Ltr. u. 1963 – 72 Vors. der PGH Holzverarbeitung Quedlinburg; 1972 – 79 Dir. des VEB Möbelwerk Quedlinburg; seit 1979 Stellv. des GD u. Dir. für Absatz im VEB Möbelkombinat Dessau; 1951 NDPD; 1959 – 61 Mitgl. des Ortsvorst., 1961 – 63 des Krs.-Vorst. Quedlinburg; 1963 – 67 u. 1974 – 77 Mitgl. des Bez.-Vorst. u. des Bez.-Aussch. Halle; seit 1967 Mitgl. der Hauptaussch. der NDPD; 1960 – 72 Mitgl. des Krs.-Vorst. der Handwerkskammer; 1961 – 63 Abg. des Krs.-Tags Quedlinburg; 1963 – 67 Abg. des Bez.-Tags Halle u. Vors. der Ständ. Kommission Örtl. Versorgungswirtschaft; 1967 – 86 Abg. der Volkskammer; 1967 – 71 Mitgl. des Staats-
rates (Nachf. von  Christian Steinmüller);
1976 – 86 stellv. Vors. des Aussch. für Handel u. Versorgung; 1986 Rentner; lebt in Quedlinburg.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis