Biographische Datenbanken

Stange, Bernd

* 14.3.1948
Trainer (Fußball)

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Gnaschwitz; 1957 – 64 Fußballspieler (Verteidiger) bei der BSG Chemie Gnaschwitz; 1964 – 66 bei der ASG Vorwärts Bautzen; 1966 – 70 bei der HSG Wiss. DHfK Leipzig; 1966 – 70 Studium an der DHfK Leipzig, Dipl.-Sportlehrer; ab 1971 Trainer: 1971 – 76 Trainerassistent u. 1976 – 78 Cheftrainer beim FC Carl Zeiss Jena; 1978 – 80 DFV-Trainer (U 21); 1980 – 82 Assistent von Nationaltrainer Rudolf Krause; 1982 – 84 Trainer der Olympiaauswahl (als U 21 1982 Vize-EM); 12.10. 1983 – 5.12. 1988 Trainer der Nationalmannschaft (53 Länderspiele, 25 Siege, zehn Unentschieden, 18 Niederlagen, 75 : 59 Tore); 1989 – 91 Cheftrainer bei Carl Zeiss Jena.
1991 – 92 Trainer bei Hertha BSC Berlin; 1993 – 94 Trainer beim VfB Leipzig; 1994 – März 95 Sportdir. bei Hertha BSC (Rücktritt nach IM-Vorwürfen); 1995/96 Cheftrainer bei Dnjepr Dnepropetrowsk (Ukraine); 1998 – 2001 Perth Glory (Australien); Juni – Sept. 2001 Nationaltrainer Oman; Nov. 2002 – Juli 2004 Nationaltrainer Irak (4. Platz Olymp. Spiele 2004); ab Jan. 2005 Cheftrainer von Apollon Limassol (Zypern); seit 2007 Nationaltrainer Belarus (Weißrußland).

Sek.-Lit.: Mallwitz, H.: Trainer zwischen den Welten. B. St. Anderbeck 2004.
VoK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis