Biographische Datenbanken

Böhme, Curt

* 17.7.1889, † 23.12.1968
Oberbürgermeister von Gera

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Sayda (Erzgeb.); Vater Sattler, Mutter Heimwerkerin; Volkschule in Sayda; anschl. Laufbursche u. Lehre als Feinmechaniker in Sayda; 1909 DMV; 1909 – 18 Wanderschaft und Arbeit als Feinmechaniker bei Carl Zeiss in Jena; 1910 SPD; organisierte 1916 mit Karl Liebknecht die »Osterkonferenz der Jugend« in Jena; 1918 USPD; 1920 – 23 Gasthörer an der Univ. Jena (Rechts- u. Volkswirtschaftslehre); 1922 erneut SPD; 1923 / 24 Referatsltr. im Thür. Innenmin.; 1924 – 31 MdL Thür.; 1925 Sekr. des SPD-Ortsvereins Gera; 1925 – 31 Bürgermeister in Allsted (Thür.); 1931 – 33 Gemeindevorsteher in Lohbrügge (b. Hamburg); 1933 Entlassung aus polit. Gründen; ab 1934 Feinmechaniker bei Carl Zeiss in Jena; 1944 / 45 Haft im KZ Buchenwald; Apr. 1945 Befreiung.
1945 / 46 Personalreferent im MdI des Landes Thür.; 1945 SPD, 1946 SED; 1946 – 50 Ministerialdir. im MdI Thür., zunächst als Dir. des Landesamts des Innern, 1947 – 50 Ltr. der HA Kommunal- u. Bauwesen; Sept. 1948 – Dez. 1956 OB von Gera (Nachf. von  Friedrich Bloch); Dez. 1956 Ehrenbürger der Stadt Gera; 1957 Rentner; 1969 VVO; gest. in Gera.

BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis