Biographische Datenbanken

Strampfer, Herbert

* 15.9.1913, † 14.8.1995
Vizepräsident und 1. Sekretär der Kammer der Technik, Arbeitsminister von Thüringen

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Annaburg (b. Torgau); Vater Beamter; Volks- u. Mittelschule; Lehre als Elektrotechniker; 1933 NSDAP; 1933 – 36 Ing.-Studium an der höheren Staatslehranstalt Hamburg, Elektroing.; anschl. Konstrukteur im Schaltanlagenbau; 1939 – 43 Wehrmacht, Ltn.; 1943 – 45 sowj. Kriegsgef., 1944 Antifa-Schule, Mitgl. des NKFD u. Mitarb. des Bundes Dt. Offiziere.
1945 Rückkehr nach Dtl.; KPD; Aug. – Okt. 1945 Schriftltr. bei der »Thüringischen Volkszeitung« Weimar; 1945 / 46 Prokurist bei der Thüringischen Verwaltungs-GmbH; 1946 SED; 1946 / 47 Ltr. der Abt. Wirtschaft des SED-LV Thüringen; 1948 – 50 Werkltr. der Kammgarnspinnerei Werra, Wernhausen; 1950 – 52 Minister für Arbeit in der Landesreg. Thüringen; 1953 Staatssekr. u. Ltr. der Kontrollstelle für Binnenhandel; 1953 – 55 Fernstudium an der DASR Potsdam-Babelsberg, Dipl.-Ökon.; 1953 / 54 stellv. Vors. der Staatl. Kommission für Handel u. Versorgung, 1954 / 55 Hauptabt.-Ltr. im Min. für Handel u. Versorgung; 1956 – 58 Ltr. der HV Fahrzeugelektrik u. Installationsmaterial; 1958 – 60 Ltr. der VVB Optik der SPK; 1960 – 67 Vizepräs. u. 1. Sekr. der KDT (Nachf. von  Herbert West); 1963 – 68 Mitgl. des FDGB-Bundesvorst. u. seines Präs.; später Mitarb. der DDR-Handelsvertretung in Moskau bzw. am ZI für Information u. Dokumentation.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis