Biographische Datenbanken

Trautvetter, Andreas

* 21.9.1955
CDU-Politiker

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Pappenheim (Krs. Schmalkalden); 1974 Abitur; 1974 – 77 Wehrdienst; 1977 – 82 Studium der Math. an der FSU Jena, Dipl.-Math.; 1979 CDU; 1982 – 87 Informatiker u. Programmierer im Forschungszentrum der Werkzeugindustrie Schmalkalden; 1984 – 93 Vors. des CDU-Ortsverb. u. seit 1985 Mitgl. des Gemeinderats Kleinschmalkalden; 1987 – 90 Hauptbuchhalter des VEB Elektroinstallation Kleinschmalkalden; 1990 Schatzmeister. des CDU-KV Schmalkalden; 1990 – 92 1. Beigeordn. beim Rat der Gemeinde Kleinschmalkalden; Juli – Okt. 1990 Geschäftsf. der Werkzeug- u. Formenbau GmbH Kleinschmalkalden.
Okt. 1990 – 2008 MdL Thür.; 1992 – 94 Min. in der Staatskanzlei, Nov. 1994 – Nov. 2002 Min. der Finanzen (Nachf. von  Klaus Zeh), Nov. 2002 – Nov. 2004 Min. des Innern (Nachf. von  Christian Köckert), 2004 – 08 Min. für Bau u. Verkehr des Freistaats Thür.; 1992 – 96 Schatzmeister u. 1996 stellv. Landesvors. der CDU Thür.; 1996 – 99 Mitgl. des CDU-KV Schmalkalden-Meiningen; Präs. des Bob- u. Schlittenverbands für Dtl. e. V.; Mitarb. beim Hamburger Weltwirtschaftsinstitut, Außenstelle Erfurt.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis