Biographische Datenbanken

Viehweger, Axel

* 27.11.1952
Minister für Bauwesen, Städtebau u.

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Waldenburg (Krs. Glauchau); EOS, Abitur; 1970 LDPD; 1973 – 78 Studium der Energietechnik u. Kernphysik an der TU Dresden, Dipl.-Physiker; danach wiss. Assistent am Inst. für Energetik an der TU Dresden; 1985 Prom. zum Dr.-Ing. über Fernwärmeversorgung; 1979 – 85 Abg. der Stadtbez.-Vers. Dresden-West; 1981 – 85 dort Vors. des Stadtbez.-Verb., 1986 – 90 Vors. des Krs.-Verb. Dresden-Stadt der LDPD; 1985 – 90 Stadtrat für Energie in Dresden; 12.2.1990 Mitgl. des Präs. des Bunds Freier Demokraten, später Mitgl. der FDP; April – Juli 1990 Min. für Bauwesen, Städtebau u. Wohnungswirtschaft (Nachf. von  Gerhard Baumgärtel); trat nach Vorwürfen der Zusammenarb. mit dem MfS zurück; Geschäftsf. der Kracon Engineering Consultation.
Okt. 1990 – März 1991 Abg. des Sächs. Landtags; seit 1992 freiberufl. tätig; seit 2000 Ltr. der Arbeitsgr. Mittel- u. Osteuropa der Cecodhas (Verb. der Europ. Sozialen Wohnungswirtsch.); seit 1.1.2002 Verbandsdir. u. Vorst. der Sächs. Wohnungsgenossenschaften; lebt in Berlin-Wilhelmsruh.

Publ.: Ein Beitrag zur Ermittl. »günstiger« hydraul. Betriebsregime für Heißwasser-Fernheiznetze. Dresden 1985.
AnH; HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis