Biographische Datenbanken

Vietze, Heinz

* 19.9.1948
1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Potsdam

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Zeitz; Vater Arbeiter; 1961 FDJ; POS, 1964 – 67 Abitur mit Berufsausb. zum Dreher; 1967/68 Einjahreslehrgang an der Jugend-HS der FDJ »Wilhelm Pieck«; 1966 SED; 1968 – 70 Mitarb. der FDJ-BL Potsdam; 1970 – 74 2., dann 1. Sekr. der FDJ-KL Potsdam; 1974 – 77 Studium an der PHS, Dipl.-Gesellschaftswiss.; als GMS des MfS erf.; 1977 – 83 1. Sekr. der FDJ-BL Potsdam; 1984 – 88 1. Sekr. der SED-KL Oranienburg; 1988/89 1. Sekr. der SED-KL Potsdam-Stadt (Nachf. von Gerhard Pannhausen); Nov. 1989/90 1. Sekr. der SED-BL Potsdam (Nachf. von  Günther Jahn); Dez. 1989 Mitgl. des Arbeitsaussch. zur Vorbereitung des außerord. SED-Parteitags.
1990/91 Vors. des PDS-Landesverb. Brandenb.; seit Okt. 1990 MdL Brandenb., 1990 – 2007 stellv. Vors. u. parl. Geschäftsf. der PDS-Fraktion; seit Okt. 2004 Mitgl. des Präs. des Landtags Brandenb. seit 2007 Vorstandsvors. der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Sek.-Lit.: Knabe, H.: Die Täter sind unter uns. Berlin 2007.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis