Biographische Datenbanken

Weiskopf, Joachim

* 5.11.1927
Präsident des Nationalen Olympischen Komitees

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Leipzig; 1934 – 46 Gymnasium, Abitur; 1946 – 50 Studium der Zahnmedizin an der Univ. Leipzig; 1950 Prom. zum Dr. med. dent.; 1950 – 52 Assistenzarzt; 1953 – 56 Studium der Medizin; 1952 – 1962 Oberarzt an der Univ.-Klinik Leipzig; 1957 Prom. zum Dr. med.; 1961 Habil.; 1962 Doz.; 1962 – 92 Dir. der Poliklinik für Prothet. u. Orthopäd. Stomatol. der KMU Leipzig; 1964 Prof.; 1972 – 79 Dekan der Med. Fak. der KMU; 1981 Verdienter Arzt des Volkes; 1986/87 Präs. der Europ. Prothet.-Ges.; 1990 Sprecher des Arbeitsaussch. der Stomatolog. Ges. der DDR; ca. 100 Veröff. zur Stomatol.; 1962 – 90 Chefred. der Ztschr. »Dt. Stomatol.«; mehrere Patente auf dem Gebiet der zahnärztl. Werkstoffkunde.
1950 – 59 Hockeynationalspieler (19 Länderspiele); 1964 ärztl. Betreuer der gesamtdt. Olympiamannschaft in Tokio; 1965 – 70 Vizepräs. des DDR-Hockeyverb.; 1966 – 71 Mitgl. d. Exekutivkomitees der Internat. Hockey-Föderation; 1970 – 90 Präs. des DDR-Kanuverb.; 1970 – 90 Mitgl. des Exekutivkomitees der Intern. Kanu-Föderation (ICF); 1990 Ehrenmitglied des ICF; 1978 – 89 Mitgl. des Präs. des DTSB; 1970 – 90 ord. Mitgl., ab 1973 Mitgl. des Präs., Juni – Nov. 1990 Präs. des. NOK der DDR (Nachf. von  Günther Heinze); 17.11.1990 – 93 Vizepräs. des. NOK für Dtl., 1993 – 97 Mitgl. des Präs., seit 1997 Ehrenmitgl.; seit 1992 Ehrenmitgl. des Dt. Kanuverb.; 1992 Delegationsltr. der dt. Olympiamannschaft f. Barcelona; 1997 – 2006 Ehrenmitgl. NOK; lebt in Leipzig.

VoK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis