Biographische Datenbanken

Wiebershausen, Willi

* 9.12.1917, † 8.7.1958
1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Neubrandenburg

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Köln-Ehrenfeld; Vater Schlosser; Volksschule; Ausb. zum Karosseriebauer; Arbeit im Beruf; 1930 Mitgl. der Roten Pioniere u. des Jungspartakusbundes; 1932 KJVD; 1939 – 45 Wehrmacht, dort illeg. pol. Tätigkeit; Desertion nach Dänemark.
1945 Mitgl. KPD in Köln; Übersiedl. nach Mecklenb.; SED; Vors. der SED in Bartow (Krs. Demmin), danach Arbeitsgebietssekr. in Altentreptow; 1949 Studium an der LPS in Wiligrad; Sekr. der SED-Landesltg. Mecklenb.; 1949 – 52 1. Sekr. der SED-KL Anklam u. Wismar; 1952/53 1. Sekr. der SED-BL Neubrandenb.; 1953 – 58 2. Vors. des Bez.-Aussch. u. Sekr. für Aufklärung, Presse u. Schulung der NF Halle; gest. bei Gernrode im Harz (Suizid).

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis