Biographische Datenbanken

Zechlin, Dieter

* 30.10.1926, † 16.3.2012
Pianist, Rektor der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin, Präsident des Musikrats

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Goslar; Gymnasium in Erfurt; 1941 – 43 an der Musik-HS Leipzig Schüler von Otto Weinreich.
1945 am Thüring. Landeskonservatorium Erfurt Klavierunterricht bei Franz Jung; 1946 – 49 Musikstudium an der HS für Musik »Franz Liszt« Weimar bei Karl Weiß; 1949 – 51 Doz. für Klavier am Thüring. Landeskonservatorium Erfurt; 1950 Sonderpreis des internat. Bach-Wettbewerbs; 1951 – 71 Doz. an der Dt. HS für Musik Berlin; 1958 Prof. für Klavierspiel; 1961 NP; 1965 Mitgl. der DAK; 1966 Internat. Robert-Schumann-Preis; 1970 – 78 Mitgl. des Präs. u. Vizepräs. der AdK; 1971 – 82 Rektor der Dt. HS für Musik »Hanns Eisler« (Nachf. von  Eberhard Rebling); 1971 – 89 Präs. des Musikrats; 1972 – 82 Ltr. der Mstr.-Kl. für Klavier; 1974 amtierender Präs. der AdK; Präs. der Robert-Schumann-Ges.; zeitw. verh. mit  Ruth Z.; gest. in Potsdam.
Sein Repertoire umfaßt zahlr. Klavier- u. a. Solokonzerte des 18. u. 19. Jh. sowie Kompositionen der Gegenwart; er gilt als hervorragender Ludwig-v.-Beethoven-Interpret u. erhielt zahlr. Auszeichnungen; Rundfunk- u. Schallplattenaufn., vorw. Klaviermusiken von Ludwig v. Beethoven bei Edition Eterna; UA
der Klavierkonzerte von  Johann Cilenšek,  Günter Kochan u.  Ernst H. Meyer; seit Mitte der 60er Jahre Konzerte u. a. in Europa, Mittel- u. Südamerika, Japan.

Sek.-Lit.: Schwinger, W.: D. Z. In: Musik u. Ges. (1960) 10.
BRB

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis