Biographische Datenbanken

Zehm, Günter

(Ps. Pankraz)
* 12.10.1934
Journalist, Philosoph

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Crimmitschau (Sachsen); Abitur; nach dem Studium der Journalistik u. der Philos. in Leipzig Schüler u. Assistent  Ernst Blochs; 1956 Versetzung als Assistent an die FSU Jena; SED; 1957 wegen Gründung einer inoffiz. »Jenaer Philosoph. Studentenges.« zunächst Ausschl. aus der SED u. Entlassung von der Univ., dann Verhaftung wegen eines stalinismuskrit. Manuskripts, Verurteilung zu vier Jahren Zuchthaus, Dez. 1960 amnestiert; Flucht in die Bundesrep. Dtl.; beendete sein Studium in Frankfurt (Main) u. promovierte über Jean-Paul Sartre; Mitarb., 1963 Red. u. 1977 – 89 stellv. Chefred. der Ztg. »Die Welt«.
1990 Doz. u. ab 1993 Honorarprof. an der FSU Jena; 2000/01 kontroverse Debatte wg. seines Engagements für rechtsextreme Org.; seit 1995 Kolumnist der rechtsgerichteten Wochenztg. »Junge Freiheit«.

Publ.: Pankraz u. der grüne Heinrich. 1981; Pankraz u. der gesunde Menschenverstand. 1988; Pankraz u. die gesträubte Feder. 1999; Das Böse u. die Gerechten. Schnellroda 2005; War Platon in Asien? Schnellroda 2008; Gesunder Menschenverstand. Schnellroda 2009.
Sek.-Lit.: Herzberg, G.: Abhängigkeit u. Verstrickung. Berlin 1996.
SiF

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis