Biographische Datenbanken

Anclam, Kurt

* 7.5.1918
LDPD-Funktionär

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Kowanz (Krs. Kolberg/Kowancz, Polen); Vater Schneider; Volksschule in Kowanz; 1932 – 35 Ausbildung zum Bäcker; Wehrdienst u. Kriegsgefangenschaft.
1947 Mstr.-Prüfung; 1947 – 52 Bäckermstr.; 1948 LDPD; Vors. der Ortsgr. u. 1948 – 50 Gemeindevertr. in Krembz (Krs. Gadebusch); 1949 – 54 Mitgl. des Krs.-Vorst. der LDPD Schwerin-Land; 1950 – 54 Abg. des Krs.-Tags Schwerin; 1952 – 54 Krs.-Rat für Handel u. Versorgung beim Rat des Krs., danach stellv. Vors. des Rats des Krs. Schwerin-Land, Mitgl. des Bez.-Tags Schwerin; 1952 – 54 Abg. des Krs.-Tags Schwerin-Land; 1953/54 stellv. Vors. des BV Schwerin der LDPD; 1953 – 59 Fernstudium an der DASR Potsdam, Dipl.-Jur.; 1954 – 57 Instrukteur u. Abt.-Ltr. beim ZV der LDPD; 1954 – 63 Abg. der Volkskammer; seit 1957 Mitgl. des ZV der LDPD; 1957 – 60 persönl. Ref. bei den stellv. Vors. des Min.-Rats Dr.  Hans Loch u. 1960 – 66 bei Dr.  Max Suhrbier; 1967 – 71 Abg. des Bez.-Tags Halle; 1966 – 84 1. Vors. des LDPD-BV Halle;
1967 – 84 Mitgl. des Pol. Aussch. des ZV der LDPD; 1967 – 86 Abg. der Volkskammer; 1971 – 86 Mitgl. des Staatsrats; 1983 Stern der Völkerfreundschaft; VVO.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis