Biographische Datenbanken

Schulze, Friedrich (Fiete)

* 22.10.1894, † 13.2.1935

Biographische Angaben aus dem Handbuch der Deutschen Kommunisten:


(* 1894 – † 1935)
Geboren am 22. Oktober 1894 in Hamburg-Schiffbek (heute Billstedt), Sohn einer Arbeiterfamilie. Friedrich (Fiete) lernte Schlosser, dann Hafenarbeiter. 1913 Mitglied der SPD. Ab 1915 Soldat, im Herbst 1917 bei einer Fliegerabteilung schwere Verwundung. Anfang 1919 trat er der USPD bei, kam mit deren Mehrheit Ende 1920 zur VKPD. Während des Hamburger Aufstandes im Oktober 1923 einer der Organisatoren, flüchtete dann und fuhr auf dem chilenischen Frachter »Flora« die Südamerikaroute. Er ging in die Sowjetunion, von 1927 bis 1931 Studium an der KUNMS in Moskau, im Frühjahr 1931 wurde er Lektor an der Parteischule in Noworossisk, Ende 1931 Aspirant an der KUNMS. Seit Juli 1932 wieder in Deutschland, war Schulze zunächst Mitarbeiter in der von Franz Jacob geleiteten Agitpropabteilung der BL Wasserkante. Ab September 1932 organisierte er den aus Mitgliedern des verbotenen RFB gebildeten Massenselbstschutz, der sich erbitterte Straßenschlachten mit der SA lieferte. Er wurde am 16. April 1933 verhaftet und schwer mißhandelt. Noch ehe der Prozeß am 13. Februar 1935 vor dem OLG begann, war das Todesurteil bereits beschlossene Sache, er wurde am 18.März 1935 dreimal zum Tode verurteilt. Friedrich (Fiete) Schulze wurde am 6.Juni 1935 mit dem Handbeil in Hamburg enthauptet.

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Karl Dietz Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Mai 2008. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet (Mail an herbst@gdw-berlin.de).
Karl Dietz Verlag Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Tel. 030 - 29 78 45 34

Zum Abkürzungsverzeichnis