Biographische Datenbanken

Werner-Böhnke, Ursula (eigtl.: Ursula Böhnke-Kuckhoff)

* 17.05.1927
Chefredakteurin der Kinderzeitschrift »BUMMI«

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin-Charlottenburg; Vater BVG-Schaffner (nach 1945 techn. Dir. der BVG-West), Mutter Hausfrau; Mittelschule, dann Handelsschule, Pflichtjahr in Haushalten in Berlin u. Bad Kissingen; Sekretärin im Bühnen- u. Musikverlag Dr. Sikorski, der von Berlin nach Bad Kissingen verlagert worden war.
1945 Rückkehr nach Berlin; Neulehrerkursus; SED; Delegierung zum Pädagogik-Studium an die HU Berlin (Deutsch u. Gesch.), nebenher Arbeit als Redakteurin im FDJ-Verlag Neues Leben u. ab Februar 1947 bei der Tagesztg. »Junge Welt«; nach Gründung der Kinderzeitschriften tätig für »Unsere Zeitung«, später »Junger Pionier«; Initiative zur Entw. einer Zschr. für Vorschulkinder, 1957 Begründerin der Zeitschrift »BUMMI«; Texterin des bekannten BUMMI-Liedes (Melodie Hans Naumilkat); durchgängig bis 1989 Chefredakteurin; 1982 VVO; verh. mit dem Theaterwissenschaftler Prof. Dr. Armin-Gerd Kuckhoff.
Ab 1990 freie Mitarbeiterin u. Autorin der Zschr. »BUMMI«, die vom Verlag Pabel-Moewig in Rastatt übernommen wurde; schreibt weiterhin alle Geschichten der Titelfigur Bummi sowie Märchen, Lieder, Verse und zeitgeschichtliche Texte, lebt in Berlin.

Publ.: (unter U. Werner-Böhnke): Bummi in Afrika. Leipzig 1967; Wackelzahn fährt Eisenbahn. Leipzig 1977; Bummi am Nordpol (mit H. Irrgang). Leipzig 1983; Bummi und seine Freunde. Berlin 2006. Hg. von Armin-Gerd Kuckhoff: Die in Ewigkeiten stehen ... Norderstedt 2005.
ChL

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis