Biographische Datenbanken

Ansorge, Erich

* 4.12.1937
Generaldirektor des VEB Rohrkombinat Riesa, Staatssekretär im Ministerium für Erzbergbau, Metallurgie und Kali

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Schatzlar (Krs. Trautenau, ČSR / Žacléř, Tschechien); Vater Bergmann; Grundschule; 1951 – 54 Lehre u. Arbeit als Hüttenwerker im VEB Kupfer- u. Blechwaren Ilsenburg; 1954 – 57 Student an der ABF Halle u. der Bergakad. Freiberg (Abitur), 1957 – 62 Studium am Metallurg. Inst. in Dnjeprpetrowsk (UdSSR), Dipl.-Ing. für Ausrüstungen; während des Studiums zwei Jahre Militärdienst in der sowj. Armee, Ltn.; 1958 SED; 1962 / 63 Mechaniker, 1963 / 64 wiss. Mitarb., 1964 / 65 hauptamtl. Sekr. für Wirtschaft in der SED-BPO im VEB Stahl- u. Walzwerk Riesa; 1965 / 66 stellv., 1966 – 68 Hauptmechaniker; 1968 – 73 Fernaspirantur am Stahlinst. Moskau, Prom. zum Dr.-Ing.; 1969 – 73 Techn. Dir., 1974 – 85 GD des VEB Rohrkombinat Riesa; 1981 / 82 Studium an der SED-PHS; 1985 / 86 Stellv. des Ministers, 1986 – 90 Staatssekr. für Erzbergbau, Metallurgie u. Kali; 1986 Verdienstmedaille der NVA.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis