Biographische Datenbanken

Diedrich, Kurt

* 16.6.1922
Generaldirektor der Interflug

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Eisleben; Vater Gastwirt, Mutter Serviererin; Volks- u. Mittelschule; 1938 – 40 Verwaltungslehre u. Verwaltungsangest. beim OB von Eisleben; 1940 – 45 Wehrmacht, 1945 brit. Kriegsgefangenschaft in Schleswig-Holstein.
1945/46 Sachbearb. beim Rat der Stadt Eisleben; 1946 SPD/SED; 1946 – 52 Sachbearb., Referatsltr., zuletzt Ltr. der Abt. Finanzen beim Rat der Stadt Halle; 1953 – 56 Hauptrevisor im Min. der Finanzen; 1955 – 60 Fernstudium an der HfÖ Berlin, Dipl.-Wirtsch.; 1956 – 61 Ltr. der Abt. Finanzen bei der Direktion der Dt. Lufthansa; 1961 – 68 Ökon. Ltr. bzw. Ltr. der Abt. Luftverkehr der HV Zivile Luftfahrt im Min. für Verkehrswesen, zuletzt stellv. Ltr. der HV; 1968/69 Lehrgang an der PHS beim ZK der KPdSU in Moskau; 1969/70 stellv. Ltr. der HV Zivile Luftfahrt im Min. für Verkehrswesen; ab 1970 – 78 GD der Interflug (Nachf. von  Karl Heiland); anschl. erneut Ltr. der HV Zivile Luftfahrt; ab 1971 zeitw. Mitgl. des Sekr. der SED-KL Interflug.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis