Biographische Datenbanken

Dietrich, Helmut

* 23.3.1922, † 21.4.1986
Präsident der Staatsbank der DDR

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Probstzella; Vater Arbeiter; Volksschule; kaufm. Lehre; 1939 – 41 Angest. der Thüring. Staatsbank; 1941/42 RAD, 1942 – 45 Wehrmacht, Mai – Juli 1945 brit. Kriegsgefangenschaft.
1945 – 50 Innenltr. der Landeskreditbank Thür. in Gräfenthal; 1946 SED; 1950 – 52 stellv. Filialltr. der Dt. Notenbank in Saalfeld bzw. Arnstadt, 2. Dir. der Landeszentrale Thür. der Dt. Notenbank; 1950 Studium an der Finanzschule Radebeul, Dipl.-Wirtsch.; 1952 – 63 Dir. der Bez.-Direktion der Dt. Notenbank Gera, 1963/64 Präs. der Investitionsbank, 1964 – 67 Präs. (Nachf. von Rolf Wetzel) u. 1967 – 71 Vizepräs. der Dt. Notenbank bzw. der Staatsbank der DDR, 1971 – 77 Präs. der Außenhandelsbank der DDR; 1978 ord. Prof. u. Ltr. der Lehrstuhlgruppe Valutaökonomie/Währungstheorie an der Sektion Wirtschaftswiss. der HU Berlin.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis