Biographische Datenbanken

Dissemond, Paul

* 22.7.1920, † 26.2.2006
Katholischer Priester

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Berlin; 1948 Priesterweihe in Berlin; 1948 – 61 Kaplan, Administrator u. Vikar in Oberufhausen, Bergen (Rügen) u. Berlin; 1961 Pfarrer in Berlin; 1962 – 68 Akademikerseelsorger im Bistum Berlin; 1966 – 94 Ordinariatsrat in Berlin u. Mitgl. im Geistlichen Rat des Bistums Berlin; 1968 – 85 Sekr. der Berliner Ordinarienkonferenz (ab 1976 Berliner Bischofskonferenz), seit 1985 Gen.-Sekr.; 1973 Prälat; 1974 – 87 Beauftragter des Vors. der Berliner Ordinarienkonferenz bzw. Bischofskonferenz zu Verhandlungen mit dem MfS; 1974 – 89 vom MfS als IM »Peter« erf.;
1987 – 94 Cancellarius Curiae im Bischöflichen Ordinariat Berlin.
1994 Ruhestand, gest. in Berlin.

Sek.-Lit.: Schäfer, B.: Staat u. kath. Kirche in der DDR. Köln, Weimar 1998; Heinz, D.: P. D. (1920 – 2006). In: Jahrbuch für das Erzbistum Berlin 2007.
BeS

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis