Biographische Datenbanken

Dobberschütz, Regine

* 12.2.1956
Rock- u. Jazzsängerin

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Leipzig; Vater Komponist u. Tonmeister; ab 1962 Sängerin bei Studio Team Leipzig u. anderen Amateurbands; nach Abschluß der Schule Umzug nach Berlin, Aufnahme eines Gesangsstudiums an der Musikschule Berlin-Friedrichshain, 1974 Abbruch der Ausbildung wegen Engagements als Solosängerin bei der Modern-Soul-Band, Mitwirkung an den LPs »Modern Soul Band« (1976) u. »Meeting« (1979); ab 1976 Solokarriere; 1978 Solistin beim Pop-Jazz-Ensemble »Fusion«; Zusammenarb. mit  Stefan Diestelmann auf dessen LP »Hofmusik« (»Blues von der guten Erziehung«); 1980 viel beachtete Solotournee »Gospel Blues Swing« mit führenden Jazzmusikern der DDR (Rundfunkmitschnitt), Durchbruch mit den Titeln »Come between the light« u. »Sunny« (Komposition  Günther Fischer) für den  Konrad-Wolf-Film »Solo Sunny«; 1981 Ausreiseantrag, 1984 Übersiedl. nach Berlin (West).
Nach anfängl. Erfolgen, u. a. Live-Konzert im RIAS, Rückzug aus dem aktiven Musikerleben; betreibt heute zus. mit Eugen Hahn (ehemals Bassist der Modern-Soul-Band) den »Jazzkeller« in Frankfurt (Main), den ältesten Jazz-Club der Bundesrep. Dtl.

JaW

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis