Biographische Datenbanken

Fichtner, Kurt

* 16.8.1916, † 11.10.2003
Stellv. Vorsitzender des Ministerrats

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Breslau (Wrocław, Polen); Vater Schlosser; 1922 – 32 Volks- u. Mittelschule; 1932 – 35 Ausbildung zum Kfm.; 1935 – 45 kfm. Angest. in Breslau u. Essen; 1935 – 45 DAF; 1937 RAD; 1939/40 Wehrdienst, 1945 »Volkssturm«.
1945/46 KPD/SED; 1946 Red. der »Sächs. Volksztg.«; 1946 – 48 Abt.-Ltr. in der Landesreg. Sachsen; Jan. – März 1948 LPS in Ottendorf; 1948 Geschäftsf. im Sächs. Industriekontor in Dresden; 1948 – 50 der Dt. Handelsges. bzw. – zentr. in Berlin; 1951 – 54 Werkltr. des VEB Leichtmetallwerk Rackwitz; 1954 – 58 Hauptverw.-Ltr. im Min. für Berg- u. Hüttenwesen bzw. Schwerindustrie; 1958 – 61 Ltr. des Sektors Berg- u. Hüttenwesen der SPK; 1958 Forst-Zinna; 1962/63 Abt.-Ltr., 1964 Stellv., Aug. 1964 – 66 Vors. des Volkswirtschaftsrats; 1963 Prom. zum Dr. rer. oec an der Bergakad. Freiberg; April 1963 – Juli 1964 PHS der KPdSU in Moskau; Jan. 1966 – Juli 1967 Min. für Erzbergbau u. Metallurgie; 1967 – Febr. 1974 stellv. Vors. des Min.-Rats, zuständig für Grundfonds- u. Investitionspol.; 1971 – 81 Kand. des ZK der SED; Febr.
1974 – 79 stellv. Vors. der SPK für Koordinierung der Investitionen u. Mitgl. des Min.-Rats; 1976 VVO; 28.6.1979 Rücktritt aus gesundheitl. Gründen; ab 1979 Präs. der Freundschaftsges. DDR-Belgien.

Publ.: Beitrag zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Sekundär-Rohstoffen. Freiberg 1963.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis