Biographische Datenbanken

Ackermann, Rosemarie

geb. Witschas
* 4.4.1952
Leistungssportlerin (Hochsprung)

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Lohsa (Lausitz); Schule in Lohsa; KJS, Ausbildung zur Textilfachverkäuferin in Cottbus; Studium der Binnenhandelsökon.; 1963 – 80 aktiv in der Leichtathletik (Hochsprung), zunächst in Hoyerswerda, seit 1967 beim SC Cottbus (Trainer: Erhard Miek); 1967 DDR-Jugendmstr. (1,61 m); dreimal Teiln. an Olympischen Spielen: 1976 Siegerin (1,93 m), 1980 4. Platz; zweimal Teiln. an Europameisterschaften: 1974 Siegerin, 1978 2. Platz; 1974, 1975 u. 1976 Siegerin bei den Hallen-Europameisterschaften; 1974 – 77 siebenmal WR (1,94 – 2,00 m); sprang am 26.8.1977 als erste Frau der Welt über 2,00 m; 1975, 1977, 1979 Siegerin beim Europacup u. 1977 beim Weltcup; 1977 von der Sportjournalistenvereinigung AIPS zur »Weltbesten Sportlerin des Jahres« gewählt; Abt.-Ltr. Arbeitsagentur Cottbus.

KlG; OWR

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis