Biographische Datenbanken

Flade, Hermann Joseph

* 22.5.1932, † 16.5.1980
Aktivist des frühen Widerstands

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Würzburg; 1936 Umzug der Fam. nach Olbernhau (Erzgeb.); 1938 Grundschule; 1942 Umzug nach Dresden, Febr. 1945 Rückkehr nach Olbernhau, Besuch der Oberschule; Okt. 1949 auf eigenen Wunsch von der Schule beurlaubt, anschl. Hauer im Uranerzbergbau in der Wismut in Marienberg (Erzgeb.), April 1950 Arbeitsunfall, anschl. Ziegeleiarb.; ab Okt. 1950 wollte F. das Gymnasium in Olbernhau besuchen; Herstellung u. Verteilung von ca. 200 Flugblättern gegen den undemokrat. Charakter der bevorstehenden Volkskammerwahlen vom 15.10.1950; am 14.10.1950 verhaftet, nach Bekenntnis zum Widerstand u. als Gegner der SED-Diktatur am 10.1.1951 in einer öff. Gerichtsverhandl. vor etwa 1.200 Zuhörern in Olbernhau zum Tode verurteilt; massive Proteste gegen das Urteil im In- u. Ausland, u. a. durch die bundesdt. Politiker Konrad Adenauer, Ernst Reuter u. Ernst Lemmer, zahlr. illeg. Flugblattaktionen in der DDR, u. a. durch neue Widerstandsgr. wie z. B. den Kreis um  Achim Beyer in Werdau; 29.1.1951 Revision u. Umwandlung des Urteils durch das Oberlandesgericht Dresden in 15 Jahre Zuchthaus; Haft in Bautzen, Torgau u. Waldheim; Nov. 1960 Entlassung im Zuge einer Amnestie; Übersiedl. in die Bundesrep. Dtl.; Abitur, Stud. der Politikwiss. u. Philos. in München u. Mainz, 1967 Prom. mit der Arbeit »Polit. Theorie in der abendländ. Kultur«; später wiss. Mitarb. am Gesamtdt. Inst. Bonn; gest. an den Spätfolgen der Haft.

Publ.: Deutsche gegen Deutsche – Erlebnisbericht. Freiburg 1963; Die Chance der Freiheit. Meisenheim am Glan 1968.
Sek.-Lit.: Fricke, K. W.: Überzeugt von seiner gerechten Sache. In: Ders.: Der Wahrheit verpflichtet. Berlin 2000; König, K.: H. F. In: Fricke, K. W. u. a. (Hrsg.): Opposition u. Widerstand in der DDR. München 2002; Fricke, K. W.: H. J. F. In: Kowalczuk, I.-S., Sello, Z. (Hrsg.): Für ein freies Land mit freien Menschen. Opposition u. Widerstand in Biographien u. Fotos. Berlin 2006.
ISK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis