Biographische Datenbanken

Flint, Fritz

* 11.3.1917, † 7.6.1999
CDU-Funktionär, Stellv. des Staatssekretärs für Kirchenfragen

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Bad Doberan (b. Rostock); Vater selbst. Schmiedemstr.; priv. Vorschule u. Gymnasium in Bad Doberan; 1933 – 36 kfm. Ausbildung in Rostock; 1936 Verkäufer; 1937/ 38 Einkäufer u. Korrespondent in einer Werkzeugmaschinengroßhandlung in Braunschweig; 1938 – 45 Wehrmacht; 1945 brit. Kriegsgefangenschaft.
1945/46 Hilfsarb.; 1946 CDU; 1946 – 49 Buchhalter in einer priv. Weberei in Bad Doberan; 1946 – 51 Stadtverordneter in Bad Doberan u. Abg. des Krs.-Tags Rostock-Land; 1949 – 51 Stadtrat u. stellv. Bürgermstr. in Bad Doberan; 1951 – 53 Bürgermstr. von Grabow; 1953 – 57 Stadtverordneter u. stellv. OB von Schwerin; 1956 Fernstudium an der ASR Potsdam, Dipl.-Staatswiss.; 1957/58 Vors. des CDU-BV Cottbus; danach Vors. des CDU-BV Groß-Berlin; Mitgl. des Präs. des HV der CDU; 1958 – 63 Mitgl. der Stadtverordnetenvers. von Groß-Berlin u. Berliner Abg. in der Volkskammer; 1960 – 77 Stellv. des Staatssekr. für Kirchenfragen (Nachf. von Max Hartwig); 1977 VVO; 1977 Ruhestand.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis