Biographische Datenbanken

Frick, Rolf

* 16.9.1936, † 31.12.2008
FDP-Politiker, Minister für Wissenschaft und Forschung in Sachsen-Anhalt

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Chemnitz; Vater Verlagsdir.; Ausbildung zum Schriftsetzer; Maschinenbaustudium an der TH Karl-Marx-Stadt, Dipl.-Ing. für Maschinenbau u. Ing. für Polygrafie; Berufsschullehrer; 1968 LDPD; Ass., Oberass. u. Doz. an der TH Karl-Marx-Stadt, dort 1978 Dr. sc. techn.; 1979 ord. Prof. u. Ltr. des Wissenschaftsbereichs Designmethodik an der HS für Kunst u. Design Halle auf Burg Giebichenstein.
Okt. 1990 – 94 MdL Sachsen-Anh., 1990 / 91 Vors. des Aussch. für Kultur u. Medien; 4.7. 1991 – 21.7.1994 Min. für Wiss. u. Forschung in den Kabinetten von Werner Münch u.  Christoph Bergner; danach Rückkehr an die HS; 1997 Geschäftsf. der Sanderslebener Maschinen- u. Anlagenbau GmbH.

Publ.: Integration der industr. Formgestalt. Karl-Mars-Stadt 1979; Designmethodik. Halle 1982.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis