Biographische Datenbanken

Frohriep, Jürgen

* 28.4.1928, † 13.7.1993
Schauspieler

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Rostock; Volksschule; Flakhelfer; 1945 Gelegenheitsjobs als Bootsarb., Fischer u. in der Landw.; Anschluß an eine Theatergr. der FDJ u. Mitbegr. der Bühne »Studio 48« in Puttbus; 1951 Engagement am Theater der Freundschaft in Berlin; Hauptrolle im Antikriegsfilm »Sterne« (1959, DDR / Bulg., R.  Konrad Wolf), seitdem Mitgl. des DEFA- u. etwas später auch des TV-Ensembles u. oft als zweifelnder dt. Soldat besetzt; Rollen in DEFA-Filmen u. a. »Weißes Blut« (1959), »Die Liebe u. der Co-Pilot« (1961), »Der Kinnhaken« (1962), »Das Lied vom Trompeter« (1964), »Berlin um die Ecke« (1965), »Chingachgook, die Große Schlange«, »Brot und Rosen« (beide 1967), »Zeit zu leben« (1969), »Du u. ich u. Klein Paris«, »Liebeserklärung an G. T.«, »Anflug Alpha 1« u. »Osceola« (1971); Rollen in ČSSR-Produktionen: »Festung am Rhein« (1962), »Der Schlüssel« (1971), »Hochzeit ohne Ring« (1972), »Das Schicksal heißt Kamila« (1974), »Europa tanzt Walzer« (1988); seit den 1960er Jahren auch in wichtigen TV-Filmen: »Gerichtet bei Nacht« (1960), »Mord an Rathenau« u. »Der Ermordete greift ein« (1961), »Geboren unter schwarzen Himmeln« u. dem Fünfteiler »Das grüne Ungeheuer« (1962), »Die Spur führt in den Siebenten Himmel« (1963), »Wolf unter Wölfen« (1965), »Ohne Kampf kein Sieg« (1966, in der Hauptrolle als Manfred von Brauchitsch), »Treffpunkt Genf« (1968), »Krupp und Krause« (1969), »Der Leutnant vom Schwanenkietz« (1974), »Oben geblieben ist noch keiner« (1980); 1972 – 93 als Kommissar Jürgen Hübner in 64 Folgen des »Polizeiruf 110«; zahlr. Synchronarb.; in den 1960er Jahren TV-Moderationen gemeinsam mit seiner ersten Frau, der Schauspielerin Ingeborg Schumacher (1969 Flucht in den Westen), bei »Rendezvous am Wochenende«; in zweiter Ehe mit der Schauspielerin Kati Székely verh.
Nach 1990 nur noch in einigen Folgen des »Polizeiruf 110«, zuletzt »Keine Liebe, kein Leben« (1994); gest. in Berlin.

Sek.-Lit.: Habel, F.-B., Wachter, V.: Lexikon der DDR-Stars. Berlin 1999.
IKF

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis