Biographische Datenbanken

Ganter-Gilmans, Hans-Paul

* 30.4.1917, † 20.1.1955
Stellv. Minister für Außenhandel

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Wien; Vater selbst. Kfm.; ab 1922 Volks- u. Hauptschule, Realgymnasium in Wien u. Berlin; 1934/35 Handels-HS in München u. Wien, 1935 Dipl.-Kfm.; 1925 – 29 Mitgl. der Roten Falken, Österreich; 1929 – 33 SPD; 1935 – 38 Volontär u. Verkäufer in einer Wiener Firma; nach 1937 Teiln. an der Rhein. Freiheitsbew.; 1938/39 Mitarb. in der elterl. Firma in Berlin; 1939 – 41 Wehrmacht; 1941 von einem Kriegsgericht in Paris wegen »Zersetzung der Wehrkraft« zu einem Jahr Gefängnis verurteilt; 1941/42 Haft; 1942 – 44 Ein- u. Verkäufer in Köln; 1944/45 Illeg.
26.6.1945 Mitbegr. der CDU in Brandenb. u. der VVN; 1945/46 Stadtrat für Handel u. Versorgung in Potsdam; 1946 Ltr. Abt. Verkehr im Finanzmin. des Landes Brandenb.; 1946 – 50 Abg.; 1946/47 Geschäftsf. der CDU-Landtagsfraktion in Brandenb.; ab 1948 Vors. des Aussch. für Kreis- u. Gemeindeangelegenh. (Nachf. von Willi Hein); 1947/48 Min.-Dirigent für Verkehr im Finanzmin. des Landes Brandenb.; 1948/49 Ltr. der HV Handel u. Versorgung in der DWK; seit 1949 Staatssekr. im Min. für Außenhandel u. Innerdt. Handel, später Stellv. des Min. für Außenhandel u. Innerdt. Handel; Sept. 1948 – Jan. 1955 Mitgl. des HV u. des Pol. Aussch. der CDU sowie des Präs. des HV, Hauptschatzmstr. der CDU; 1950 – 54 Abg. der Volkskammer.

Sek.-Lit.: Ganter-Gilmans, M.: Leben auf Hoffnung. In: Fink, H.: Stärker als die Angst. Berlin. 1968.
HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis