Biographische Datenbanken

Geyer, Fritz

* 30.12.1888, † 24.6.1966
Chef der Regierungskanzlei bzw. Leiter des Büros des Ministerrats

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Großenhain; Vater Zigarrenmacher; Volksschule u. Gymnasium; 1908 – 12 Studium der Rechtswiss. an der Univ. Leipzig, Prom. zum Dr. phil.; 1915 Militärdienst, Ltn. der Reserve; 1919 USPD, 1920 VKPD, 1922 erneut SPD; 1920 – 33 Ministerialrat im sächs. Justizmin., 1933 aus polit. Gründen entlassen; 1933 – 45 Gelegenheitsarbeiter.
1945 SPD, 1946 SED; 1946 – 49 Ltr. des Büros des sächs. Ministerpräs.  Rudolf Friedrichs bzw.  Max Seydewitz; 1949 – 56 Chef der Regierungskanzlei bzw. des Büros des Ministerrats; anschl. Prof. für Völkerrecht an der DASR Potsdam, 1962 Prorektor für die Ausbildung leitender Funktionäre für den ausw. Dienst, zeitw. Dir. des Inst. für Völkerrecht u. internat. Beziehungen; Ehrensenator der TH Dresden.

AnH

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis