Aufbruch und Einheit. Die letzte DDR-Regierung

200 Tage Demokratie in der Deutschen Demokratischen Republik – mit unserer Website „Aufbruch und Einheit“ erinnern wir an die Aufgabe der letzten DDR-Regierung, die 1990 erstmals frei gewählt worden war. Zahlreiche Bilder, Filmmaterial, Zeitzeugeninterviews und Originaldokumente bilden den Regierungsalltag vom 12. April bis 2. Oktober 1990 ab.
 Lothar de Maizière 1990

Biografisches Lexikon Widerstand und Opposition im Kommunismus 1945–91

In allen kommunistischen Staaten stellten sich zahllose Frauen und Männer mutig den Zumutungen der Diktatur entgegen. Sie forderten Demokratie, staatliche Unabhängigkeit, freie Wahlen, Rede- und Meinungsfreiheit und übten Solidarität mit den Verfolgten. Auf Dissidenten.eu stellen wir Biografien von Oppositionellen, Bürgerrechtlern und Dissidenten aus Ost- und Mitteleuropa vor und informieren über die Geschichte von Opposition und Widerstand gegen die kommunistischen Diktaturen.
Streik auf der Werft in Danzig.

Enquete-Kommissionen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

1998 beendete die zweite Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zur Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur in SBZ und DDR ihre Arbeit. In 32 Bänden ist der bis heute grundlegende Wissensstand über die Diktatur festgehalten, der in sechs Jahren von zahlreichen Sachverständigen erarbeitet worden ist. Das Themenportal »Enquete-Online« präsentiert nicht nur alle Bände der Enquete-Kommissionen, sondern auch zahlreiche Hintergrundinformationen, Zeitdokumente und multimediale Inhalte.
Der Vorsitzende der Enquete-Kommission Rainer Eppelmann (CDU) während der offziellen Übergabe der Materialien der zweiten Enquete-Kommission im Beisein der Mitwirkenden der Kommission und dem Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) am 29. November 1999

Geschichte des Kommunismus

kommunismusgeschichte.de bietet in acht Kategorien einen direkten Zugriff auf Quellen, Literatur, Biografien, Filme, Museen, Erinnerungsorte, Bildungsmaterialien und aktuelle Veranstaltungen zum Thema. Ergänzend wirft eine Chronik Schlaglichter auf wichtige globale Themen und Ereignissen der Kommunismusgeschichte. Erstmals ist auch das Jahrbuch für Historische Kommunismusforschung (JHK) online zugänglich.
Marx- und Engels-Statue in Berlin

Lebenswelten im Wandel

Die Ausstellung “Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel” widmet sich dem Alltag der deutschen Einheit seit 1990.
Im Zentrum der Ausstellung stehen die Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen. Deren Lebenswelten hatten sich mit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 grundlegend verändert. Autor der Ausstellung ist der Historiker und Publizist Dr. Stefan Wolle, der über 120 Fotos für die Schau ausgewählt hat. Herausgeber sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.
Umbruch Ost Ausstellung

Projektarchiv Jugendwettbewerb

Waren die Zeiten nach 1989/90 für meine Eltern Umbruchszeiten? Wer kennt das Desinfektionsmittel Wofasept und wo ist eigentlich das westdeutsche Sandmännchen abgeblieben? Diese Fragen geben einen kleinen Einblick in die vielfältigen Themen, mit denen sich Schülerinnen und Schüler beim Jugendwettbewerb „Umbruchszeiten. Deutschland im Wandel seit der Einheit“ beschäftigt haben.
Das Projektarchiv dokumentiert eine Auswahl von 50 Beiträgen, die als Inspiration für Unterrichtseinheiten dienen können. Diese bieten nicht nur Anregungen für spannende Themen, sondern auch für neue Formate – von Podcasts bis zu einem Instagram-Kanal!
Mann auf der Berliner Mauer

Zeitzeugen vermitteln Geschichte(n)

Sie sind geflohen, wurden bespitzelt oder inhaftiert – mehr als 360 Menschen erzählen auf unserem Portal Zeitzeugenbuero.de ihre Geschichten aus der Zeit der SED-Diktatur und sprechen über die Erfahrungen, die sie nach der Deutschen Einheit gemacht haben. Für junge Menschen sind diese persönlichen Einblicke ein wichtiger Türöffner für unsere Geschichte. In der Bildungsarbeit spielen DDR-Zeitzeugen deshalb eine große Rolle. Über unser Portal können sie direkt für Interviews oder Zeitzeugengespräche in Schulen angefragt werden.
Trabi-Kolonne Richtung Westen