Die Stiftung

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat den gesetzlichen Auftrag, die umfassende Aufarbeitung der Ursachen, Geschichte und Folgen der Diktatur in SBZ und DDR zu befördern, den Prozess der Deutschen Einheit zu begleiten und an der Aufarbeitung von Diktaturen im internationalen Maßstab mitzuwirken. Gemeinsam mit anderen Institutionen und zahlreichen Partnern im In-und Ausland unterstützt sie die Auseinandersetzung mit den kommunistischen Diktaturen in der SBZ/DDR und in Ostmitteleuropa, um das öffentliche Bewusstsein über die kommunistische Gewaltherrschaft zu befördern.

Überblick

Karl-Wilhelm-Fricke-Preis

Die Aufarbeitung der diktatorischen Vergangenheit ist ein Beitrag zur demokratischen Entwicklung in Gegenwart und Zukunft. Sie folgt damit den gleichen Zielen wie diejenigen, die sich heute an vielen Orten für ein selbstbestimmtes und freies Leben ohne staatliche oder religiöse Bevormundung führen zu können.
Karl Wilhelm Fricke Preis - rundes Metall auf Stein mit Inschrift