Geb. 1957 in Bonn, Studium der Osteuropäischen Geschichte, Neueren Geschichte und Slawistik in Münster und Berlin, 1989. 1990 bis 1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ausstellungs- und Museumsbereich, 1995 bis 1998 wissenschaftliche Leiterin der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, 1998 bis 2001 Geschäftsführende Direktorin der Stiftung Topographie des Terrors, seit 2002 Fachbereichsleiterin für Politische Bildung, seit 2016 Fachbereichsleiterin Ausstellungen und Schwerpunkstudien beim Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen.

Weitere Tätigkeiten: 1998 bis 2009 Vorsitzende des Vereins Berliner Mauer (Trägerverein der Gedenkstätte Berliner Mauer), Mitwirkung in Fachkommissionen und Beiräten. 2009 Verdienstorden des Landes Berlin für das Engagement im Bereich der historisch-politischen Aufarbeitung