Kurzbeschreibung

Das Unterrichtsmaterial ,,Mauerbau: Drei Perspektiven“ richtet sich an Schüler-/innen der Sekundarstufe II und thematisiert die offizielle politische Haltung der DDR und der Bundesrepublik zum Mauerbau, sowie die Wahrnehmung von diesem in der Bevölkerung von Ost- und Westdeutschland. Zusätzlich werden Fotoquellen zum Mauerbau zur Verfügung gestellt. Das Unterrichtformat ist auf die Arbeit mit dem Whiteboard ausgelegt und soll zeitlich etwa drei Unterrichtsstunden umfassen.

In diesen stellt die Unterrichtseinheit die Gründe, den Verlauf und die Folgen des Mauerbaus dar. Eines der zentralen Themen ist hierbei Flucht. So werden zum Beispiel die Fluchtbewegungen zwischen 1949 und 1961 als Ursache für den Mauerbau erläutert. Die Schüler/-innen sollen in mehreren Kleingruppen die unterschiedlichen Perspektiven auf die Ereignisse erarbeiten und präsentieren.

Daran anschließend sollen Diskussionen zu Themen wie ,,hat Kennedy den Westen verkauft?“ oder ,,Was bedeutete der Mauerbau für die Bevölkerung in Ost und West und wie konnte diese auf die Veränderungen reagieren?“ geführt werden.

Abschließend sollen die Schüler/-innen eine Collage aus Fotoquellen zum Mauerbau erstellen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass die Materialien, besonders in den höheren Klassen, auch zur Übung von Fotoanalyse und Quellenkritik geeignet sind. Das Material stellt zudem Vorschläge für Hausaufgaben zur Verfügung.

Didaktische Aufbereitung

Das Material richtet sich vornehmlich an Schüler/-innen der Sekundarstufe II und behandelt drei unterschiedlichen Perspektiven auf den Mauerbau. Das Unterrichtsformat ist auf die Arbeit mit einem Whiteboard ausgelegt.

Mit dem Material sollen unterschiedliche Kompetenzen geübt werden. So wird unteranderem die Analyse von Filmen und Diagrammen anhand des Themas ,,Ursachen für die zunehmende Flucht aus der DDR vor dem Mauerbau“ erlernt. Zusätzlich regen die Arbeitsaufträge dazu an, Diagramme und Fotos kritisch zu hinterfragen.

Durch Vergleiche der Wahrnehmung der Bevölkerung mit der offiziellen politischen Haltung erlernen die Schüler/-innen einen differenzierten und kritischen Umgang mit Sichtweisen und Quellen.

Es wird vorgeschlagen, mit Schüler/-innen der Sekundarstufe I eine Fotocollage zu erstellen. Durch diese Aufgabe kann zusätzlich die digitale Fotobearbeitung erprobt werden. Für ältere Jahrgangsstufen steht als abschließende Aufgabe die Übung von Foto- und Quellenkritik im Vordergrund. Die Aufgaben sollen zum Teil in Partner- oder Gruppenarbeiten durchgeführt werden.

Screenshot der Seite zur Unterrichtseinheit "Mauerbau: Drei Perspektiven" von der Bundeszentrale politische Bildung
Herausgeber/Institution
Bundeszentrale für politische Bildung
Bibliographische Angabe
Daniel Eisenmenger: ,,Mauerbau: Drei Perspektiven“, Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.), 2011.
Technische Hinweise
Es werden ein interaktives Whiteboard und ein Computer mit Internetzugang benötigt.
Bezugsmöglichkeit
Das Magazin kann kostenlos heruntergeladen werden unter https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/unterricht-am-whiteboard/71257/mauerbau-drei-perspektiven
Verwendbar für Klassenstufe
10
10-13
11
11-13
12
13
9
9-12
9-13
Verwendbar im Unterrichtsfach/in den Unterrichtsfächern
Geschichte
Politik
Sozialkunde
Material behandelt folgende(s) Jahrzehnt(e)
1950er
1960er