Biographische Datenbanken

Ewald, Georg

* 30.10.1926, † 14.9.1973
1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Neubrandenburg, Minister für Land-, Forst- u. Nahrungsgüterwirtschaft

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Buchholz (Krs. Stralsund); Vater Landwirt; Volksschule, Landw.-Schule; 1941 – 43 tätig in der elterl. Landw.; Wehrmacht.
1946 – 49 Landarb.; 1946 FDJ, SED; 1949/50 Bürgermstr. in Buchholz; 1950 – 53 Krs.-Rat für Landw. u. Abg. des Krs.-Tags Stralsund; Mitgl. der SED-KL; 1953/54 PHS; 1954/55 1. Sekr. der KL Bad Doberan; Abg. des Krs.-Tags; 1955 – 60 1. Sekr. der SED-KL Rügen; Mitgl. der BL Rostock; Abg. des Krs.-Tags Rügen; 1960 – 63 1. Sekr. der SED-BL Neubrandenb. (Nachf. von  Max Steffen); Abg. des Bez.-Tags Neubrandenb.; Vors. der Ständ. Kommission Landw.; ab 1963 Mitgl. des ZK der SED u. Kand. des PB; Min. u. Vors.
des Landw.-Rats (Nachf. von  Karl-Heinz Bartsch) bzw. Rats für landw. Prod. u. Nahrungsgüterwirtschaft; Mitgl. des Präs. des Min.-Rats; Abg. der Volkskammer; 1973 tödl. verunglückt.

Sek.-Lit.: Bauerkämper, A.: Ländliche Gesellschaft in der kommunistischen Diktatur. Köln 2002.
SiK

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis