Biographische Datenbanken

Lochthofen, Sergej

* 24.8.1953
Chefredakteur der »Thüringer Allgemeinen«

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Workuta (Sowjetunion); Vater der in Workuta inhaftierte dt. Kommunist  Lorenz Lochthofen; 1958 Übersiedl. in die DDR, 1970 Schulabschluß; anschl. Kunstschule u. Kunststudium auf der Krim; verweigert dort mit Hinweis auf seine dt. Wurzeln den Militärdienst; zurück in der DDR verweigert er als Halbrusse mit sowj. Paß den NVA-Dienst u. die Mitgliedschaft in der SED; 1971 – 73 Volontariat bei der SED-Bezirksztg. »Das Volk« Erfurt; 1973 – 77 Journalistikstudium an der KMU Leipzig, Dipl.-Journalist.; 1977 – Anf. 1990 Nachrichtenredakteur bei der Ztg. »Das Volk«, Jan. / Febr. 1990 Mitgl. des Redaktionsrats der in »Thüringer Allgemeine« umbenannten Zeitung, Febr. 1990 Wahl zum Chefred. der »Thüringer Allgemeinen« Erfurt (Nachfolger von  Werner Herrmann), in dieser Funktion bis 2009 tätig.

Sek.-Lit.: Hinck, G.: Eliten in Ostdeutschland. Berlin 2007.
KiN

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis