Biographische Datenbanken

Flegel, Manfred

* 3.6.1927
Stellv. Vorsitzender des Ministerrats

Biographische Angaben aus dem Handbuch „Wer war wer in der DDR?“:


Geb. in Magdeburg; Vater Reichsbahnangestellter; Volks- u. Oberschule; 1945 kurzz. Wehrmacht, Fahnenjunker; amerik. Kriegsgefangenschaft.
1945 – 47 erneut OS, Abitur; 1947/48 Volontär bei der IHK Magdeburg; 1948 NDPD; FDGB; 1948 – 52 Studium der Ges.-Wiss. u. Finanzökon. an den Univ. Rostock u. Berlin, Dipl.-Wirtsch.; 1950 – März 1990 Abg. der Volkskammer, 1950 – 54 Mitgl. des Wirtschaftsaussch.; 1954 – 67 Mitgl., 1963 – 67 Vors. ihres Aussch. für Haushalt u. Finanzen (Nachf. von  Max Seydewitz); ab Juni 1951 Mitgl. des Hauptaussch. der NDPD u. Referent für HS-Fragen beim PV; 1953 – 59 Abt.-Ltr. beim PV der NDPD; 1959 – Jan. 1990 Mitgl. ihres Hauptaussch.; 1959 – 64 Mitgl. des Sekr. des Präs. des NR der NF, anschl. ehrenamtl. Mitgl. des Präs.; 1964 – 67 Sekr. für Wirtschaft des Hauptaussch. der NDPD, anschl. bis Jan. 1990 Mitgl. des Präs. u. des Sekr. des Hauptaussch.; 1967 – Nov. 1989 Stellv. Vors. des Min.-Rats (Nachf. von  Lothar Bolz), 1971 – 74 Min. für Materialwirtschaft (Nachf. von  Erich Haase); 1974 – Nov. 1989 Vors. des Staatl. Vertragsgerichts (Nachf. von Gerhard Walter); 1977 VVO; 1987 – Nov. 1989 stellv. Vors. der NDPD; Nov. 1989 – April 1990 Min. für Handel u. Versorgung (Nachf. von  Gerhard Briksa); ab März 1990 zeitw. Beauftragter für Vermögensfragen der NDPD; März 1990 nach Beitritt der NDPD zum Bund Freier Demokraten dessen Mitgl., später FDP; 1990 Vorruhestand.

HME

© Die Urheberrechte am Lexikon und aller seiner Teile liegen beim Ch. Links Verlag. Die Weiterverwendung von Biographien oder Abschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des Verlages.
Redaktionsschluss: Oktober 2009. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Biographien kann von den Herausgebern nicht gewährleistet werden. Soweit bekannt, werden Sterbedaten in regelmäßigen Abständen nachgetragen. Änderungs- und Korrekturwünsche werden von den Herausgebern des Handbuches geprüft und ggfl. eingearbeitet.
Ch. Links Verlag, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin, Tel. 030- 44 02 32-0, mail@christoph-links-verlag.de

Zum Abkürzungsverzeichnis