-
Lehrerfortbildung | Hamburg
Ort der Veranstaltung

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3
20357 Hamburg

Eine neu entwickelte digitale Lernplattform ermöglicht es, die deutsch-deutsche Geschichte einmal unter Migrationsperspektive neu zu erkunden. Die Jahre 1989/1990 gelten als zentrale Wendepunkte der deutschen Geschichte. Auch für Eingewanderte und deren Nachkommen änderte sich mit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung vieles. Sie waren als Arbeitskräfte, Studierende oder Schutzsuchende in die Bundesrepublik und in die DDR gekommen. Bis heute berichten sie von der Freude über Mauerfall und deutsche Einheit, aber auch von Ausgrenzung, Rassismus und Arbeitslosigkeit.

Das Bildungsangebot für Jugendliche und Lehrkräfte nimmt die deutsche Einheit aus der Perspektive von Eingewanderten und deren Nachkommen in den Blick.

Die Website www.einheit-interkulturell.de bietet zahlreiche Materialien und Inhalte, die über die Geschichte der beiden deutschen Staaten informieren und dabei die vielfältigen Sichtweisen der Menschen miteinbeziehen. Wie Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern mit den 11 Modulen der Website und den zahlreichen Quellen und Zeitzeugeninterviews arbeiten können, ist Gegenstand dieser Fortbildung.

Anmeldung

Lehrkräfte aus Hamburg können sich direkt beim LI Hamburg für die Veranstaltung anmelden. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer aus anderen Bundesländern sind ebenfalls herzlich eingeladen, teilzunehmen und können sich unter schule@bundesstiftung-aufarbeitung.de anmelden.

Veranstalter
Bundesstiftung Aufarbeitung
Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg
Thema
Migrationsgeschichte
Deutsche Einheit
Unterricht
Bildung